Filmwerkstatt mit Filmverlagschef Danilo Vogt

In der Veranstaltungsreihe "Filmwerkstatt" begrüßen wir am 14. Februar Filmverlagschef Danilo Vogt an der DEKRA Hochschule für Medien. Sein Thema: Jäger der verlorenen Schätze - Prozesse und Methoden der Filmauswertungen zwischen Kulturerbe und Technikwandel. Interessierte sind herzlich eingeladen.

DEKRA | Hochschule für Medien, Filmwerkstatt, Danilo Voigt

Die konkrete Erschaffung eines Spielfilms beginnt mit den ersten Seiten im Drehbuch und endet mit Feinschnitt, Farbkorrektur und Tonmischung - soweit die Theorie. Doch mit dem Abschluss der Post-Produktion beginnt bei allen Filmen, besonders außerhalb des Studiosystems, ein weiter Weg über Festivals und Filmmärkte hin bis in die Kinos, DVD- und Blu-ray Regale oder neuerdings Auswahlmenüs der VOD-Apps.

Besonders für Katalogtitel und Genrefilme der vergangenen 50 Jahre ist der sich wiederholende Prozess des "Zugänglichmachens" für immer neue Generationen während des ständigen technischen Wandels und wechselnden Anspruchs der Konsumenten eine stetig wachsende Herausforderung.

Von der ersten Projektidee über die Lizenz Recherche, Materialsuche, Aufbereitung, der Produktion von Bonusmaterial bis hin zur verpackungstechnischen Präsentation eines Films stehen die beteiligten Firmen, oft selbst Kino-Enthusiasten, vor einem Labyrinth aus komplexen technischen, rechtlichen und vermarktungsbezogenen Fragestellungen. 

Nicht selten gleichen viele Aspekte einem Suchspiel quer um die ganze Welt durch Archive, Dachböden und Schreibtische, bis ganz am Ende für den Zuschauer eine inhaltlich und technisch angemessene Wiederentdeckung von Filmen möglich ist, die ohne dieses Abenteuer vielleicht fast gänzlich in Vergessenheit geraten würden. Mit den technischen Neuerungen und der sich immer weiter verändernden Rezeption von Film stehen nicht nur in der Produktion riesige Umwälzungen bevor. Die Bewahrung des Filmerbes quer durch alle Genres bei gleichzeitig schwindendem Know-How im Umgang mit klassischem Zelluloidmaterial wird mittelfristig trotz vieler Bemühungen ein gigantische Herausforderung sein - und häufig ein faszinierendes Abenteuer bleiben.

Die Veranstaltung ist für alle interessierten Studierenden und Gäste offen. Für die bessere Planung wird um eine Anmeldung unter michaela.pape@dekra.com gebeten. 

Wann:

14.02.2018, 15:00 bis 17:00 Uhr 

Wo:

DEKRA Hochschule für Medien, Ehrenbergstr. 11-14 , 10245 Berlin, Panorama Raum

Über Danilo Voigt

Danilo Vogt arbeitet als freier Künstler, Filmemacher, Producer und Grafikdesigner. Er ist ausgebildeter Mediengestalter für Bild & Ton und Absolvent der Kunsthochschule Mainz im Fach "Freie Bildende Kunst" im Bereich Film/Video.

Seit 2004 arbeitet er als Geschäftsführer einer Mainzer Medienagentur mit dem Fokus auf Genrefilm-Auswertungen. Dabei berät und betreut er Filmlabels in allen Aspekten von der internationalen Rechte-Akquise über die Bild- und Tonrestauration bis hin zum Package-Design. Er arbeitete insgesamt an mehreren Hunderten Home Video-Veröffentlichungen mit, darunter "Dune - Der Wüstenplanet", "Suspiria", "Halloween", "The Toxic Avenger" u.v.m.


zurück zur Übersicht