Filmbildung / Medienpädagogik studieren: Film verstehen, bewerten und vermitteln

Du möchtest Filme und Bildung miteinander kombinieren? Dann bist du im Bereich der Medienbildung richtig. In der Spezialisierung Filmbildung entwickelst du aufbauend auf den Erfahrungen aus Spiel, Inszenierung, Filmtheorie und Filmpraxis Strategien für eine Vermittlung von filmischen Inhalten und für eine moderne Medienpädagogik. Unsere Kooperationen mit diversen Praxispartnern helfen dir dabei, Praxiserfahrung in den Unterricht zu integrieren. Eine Didaktik für Filmbildung in Schulen wird praktisch und theoretisch gelehrt, sodass du auch in diesen Bereichen tätig werden kannst. Du erlernst alle  notwendigen Fähigkeiten für eine Filmvermittlung bei Filmfestivals, in der Filmkritik oder der Filmbewertung.

Inhalte der Spezialisierung Filmbildung / Medienpädagogik (Auswahl):

  • Filmvermittlung in Theorie und Praxis: Das Thema Filmvermittlung verbindet unterschiedliche Disziplinen, Wissensbereiche und kulturelle, wissenschaftliche, journalistische sowie kuratorische Felder. In diesem Modul wird das produktive Ineinandergreifen all dieser Aspekte behandelt.

  • Didaktik und Medienpädagogik: Hier werden dir die zusammenhänge von Medienrezeption und Medienpädagogik vermittelt. Im Mittelpunkt stehen dabei Theorie und Grundkompetenzen der Vermittlung von Bildungsinhalten, verschiedene Lehr- und Lernmethoden sowie die Betrachtung verschiedener Unterrichts- und Lehrkonzepte.

  • Literaturverfilmung und Medientransfer: Der Weg von der Literaturvorlage zum Film steht im Fokus dieses Moduls. Beispielhaft wird der Medientransfer zwischen zwei oder mehreren Medien analysiert, um zu verstehen, wie Dramaturgie, Inszenierung und Inhalte der jeweiligen Medienform angepasst und zwischen ihnen transferiert werden können.

  • Filmfestivals und Filmkritik: Das Modul gibt dir einen umfassenden Einblick in die beiden potentiellen Berufsfelder Filmfestivals und Filmkritik. Im Bereich Festivals stehen Aspekte wie Organisation, Vernetzung, Durchführung und Finanzierung im Fokus. Außerdem lernst du im Unterricht, worauf es beim Verfassen von professionellen Filmkritiken ankommt. 

  • Musiktheorie und -praxis: Neben der visuellen Ebene ist die Audioebene die wichtigste Komponente des Mediums Film. Dieses Modul vermittelt dir daher sowohl die wichtigsten Grundlagen der Musiktheorie, als auch deren Praxis und ihre Signifikanz für Filme. Das Spielen eines Instruments ist dabei für dich zwar von Vorteil, jedoch nicht zwingend notwendig. Stattdessen kannst auch dein Gesangstalent einbringen oder dich dem Songwriting widmen, ganz nach deiner Präferenz.

Berufsfelder der Spezialisierung Filmbildung / Medienpädagogik:

Medien- und Filmpädagog/-in für Schulen und Kindergärten sowie sonstige Bildungseinrichtungen, Medienbildung für Schüler/-innen, Jugendliche und Erwachsene sowie Unterricht in sonstigen Bildungseinrichtungen. Filmkritiker/-in für Print und Online, Mitarbeiter/-in im Bereich FSK und Jugendschutz, Berater/-in im Bereich Medienpädagogik und Jugendschutz für Verbände und/oder Stiftungen, Dozent/-in im Bereich Filmbildung für Erwachsene, Mitarbeiter/-in im Bereich Filmfestivals und Film- und Medien Kurator/-in


Spezialisierungen im Studiengang Schauspiel und Inszenierung

Filmschauspiel und RegieFilmbildung / Medienpädagogik


Studentenstimmen zu unseren Studiengängen

Ehemalige Studierende berichten über ihre Erfahrungen und Zeit an der DEKRA | Hochschule für Medien.


Projekte unserer Studiengänge

Erfahre mehr zu Praxisprojekten, die  von unseren Studierenden erstellt und durchgeführt werden.