Studieninhalt

Im Studium Film und Fernsehen stehen die zahlreichen Produktionsschritte im Fokus - von der Idee bis zum fertigen Beitrag.

Der Bachelorstudiengang vermittelt die nötigen theoretischen Grundlagen, wie der Filmgeschichte, der Filmanalyse, der Drehbucharbeit, der Film- und Videotechnik und der Audiotechnik. In der Praxis werden vor allem die Methoden und Techniken des Filmemachens und der Fernsehproduktion behandelt. Kommunikations- und projektorientiertes Lernen bildet den Schwerpunkt im Studium Film und Fernsehen. Dabei erwerben die Studierenden neben dem wissenschaftlichen und technischen Grundwissen umfassende praxisbezogene Erfahrungen.

Nach dem Grundlagenstudium wählen die Studierenden zwischen den Spezialisierungen Regie, Kamera, Produktion, Postproduktion oder Audio. Dabei schreiben, drehen, filmen, schneiden und produzieren sie schon früh ihre ersten Kurzfilme, Dokus, Musikvideos und ähnliche Film- und Fernsehbeiträge. Unsere Dozenten und Dozentinnen unterstützen sie dabei. Das Studium wird mit einer fachspezifischen Bachelorarbeit abgeschlossen.

Das Studium Film & Fernsehen auf einen Blick

  • Studienbeginn: jährlich zum Wintersemester
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Studiensprache: deutsch
  • Studiengebühr: 23.800,00 €, Finanzierung über 34 Monate mit 700,00 € monatl. möglich
  • Praktikum: 12 Wochen, ins Studium integriert (Ende 5. Semester)

Jetzt Kontakt aufnehmen


Spezialisierung Regie

Der Studienbereich Regie vermittelt Konzepte und Methoden der Dramaturgie, der Filmgeschichte und der Bildgestaltung. Schwerpunkte sind dabei das tiefere Verständnis unterschiedlicher künstlerischer Ansätze und deren Umsetzung.

Inhalte (Auswahl):

  • Filmtheorie und Gestaltungsmittel
  • Dramaturgiegeschichte
  • Recherche und Stoffentwicklung
  • Drehbuchschreiben
  • Filmgestaltung
  • Bildliche Darstellung und Montage
  • Umsetzung von Drehbüchern

Spezialisierung Kamera

In der Spezialisierung Kamera steht die intensive Auseinandersetzung mit analogen und digitalen Kameras und deren Möglichkeiten im Mittelpunkt. Es werden für die Bildaufnahme nötige konzeptionelle, künstlerische und technische Kompetenzen vermittelt. In enger Zusammenarbeit mit den Studierenden der Studienbereiche Regie und Produktion entstehen Arbeiten verschiedener dokumentarischer und fiktionaler Formate.

Inhalte (Auswahl):

  • Filmtheorie und -geschichte
  • Dramaturgie
  • Film- und Videotechnik
  • Lichttechnik
  • Kamera und Filmmaterial
  • Technische und gestalterische Umsetzung

Spezialisierung Produktion

Von der Planung bis zur Umsetzung einer Fernseh- oder Filmproduktion erlernen die Studierenden der Spezialisierung Produktion jeden Schritt, wie z. B. die professionelle Kalkulation von Produktions-Etats und die Finanzierung von audiovisuellen Projekten, Controlling-Aufgaben, (urheber-) rechtliche Rahmenbedingungen, organisatorisches Know-how und vieles mehr. Zu den Berufsbildern gehören die Produktionsleitung, Aufnahmeleitung, (Creative) Producing oder die unabhängige Fernseh- und Filmproduktion.

Inhalte (Auswahl):

  • Filmtheorie und Gestaltungsmittel
  • Film- und Fernsehproduktion
  • Produktionskalkulation
  • Technisches Drehbuch
  • Finanzierung
  • Spezielles Recht
  • Producing

Spezialisierung Postproduktion

Die Studierenden der Spezialisierung Postproduktion beschäftigen sich sowohl mit den technischen und dramaturgischen Fragen der klassischen Filmmontage, wie etwa dem Einsatz diverser Schnitttechniken. Darüber hinaus erlernen sie die Organisation und das Management von digitalen Daten. Die Studierenden bekommen Einblick in die Techniken der digitalen Bilderzeugung und Bildbearbeitung. Das Ziel ist das Erlernen visuelle Spezialeffekte zu produzieren und eigene Bilderwelten, Bildschichten oder Hintergründe beispielsweise für Greenscreen-Aufnahmen oder animierte Filme zu gestalten. Zu den Berufsbildern gehören Cutter, Digital Image Technician (DIT), Color Grading, Motion Graphic Designer, Digital Artist und Animation Artist.

Inhalte (Auswahl):

  • Schnittsystem
  • Visuelle Effekte
  • Bildgestaltung
  • Bildliche Darstellung und Montage
  • Dramaturgie
  • Datenmanagement

Spezialisierung Audio

Die professionelle Aufnahme und Bearbeitung von Tönen, Klängen und Geräuschen stehen im Mittelpunkt der Vertiefung Audio des Studiengangs Film und Fernsehen. Die Studierenden erwerben die Kompetenz für den Einsatz verschiedener Formen von Akustik und Klangmitteln. Im Zuge der praxisorientierten Vertiefung werden die verschiedenen Berufsbilder des Studienbereichs Audio vermittelt, wie beispielsweise die Arbeit von Tonmeister/-innen, Sounddesginer/-innen oder Filmmischer/-innen.

Inhalte (Auswahl):

  • Dramaturgie
  • Film- und Videotechnik
  • Audiotechnik
  • Beschallung und Tonstudio
  • Mikrofonierung und Aufnahme


Studentenstimmen Fernsehen und Film


Projekte Fernsehen und Film