Mockumentary (FF2010)

Unsere Studierenden des Jahrgangs 2010 Fernsehen und Film produzieren gerade eine etwas andere Dokumentation über den ehemaligen Rapper MC René.

Ein Mann, ein Koffer, eine Bahncard 100, eine Doku-Serie über das Projekt "Alles auf eine Karte" von Mc René. Pilotfolge.

Jeder Hip Hop Fan kennt ihn. Er war eine der prägenden Figuren des deutschen Hip Hops in den neunziger Jahren. Bekannt für seine atemberaubenden Freestyle-Künste und seine Moderation der Viva-Show Mixery Raw Deluxe schien es für MC René nur in eine Richtung zu gehen: Nach Oben! Falsch gedacht! Binnen kürzester Zeit verschwand er von der Bildfläche und aus MC René wurde wieder René El Khazraje. Es folgte ein bürgerliches Leben als Callcenter-Agent.

Doch damit ist nun wieder Schluss. René hat beschlossen, die Bühnen Deutschlands als Comedian zurückzuerobern. Er hat sein altes Leben hinter sich gelassen, den Job geschmissen, seine Wohnung gekündigt und sein ganzes Hab und Gut verschenkt. Er hat sich die Bahncard 100 gekauft und ist losgefahren. Sein Gepäck: Seine Koffer-Queen Natascha und ein Vorhaben: jeden Auftritt annehmen, den er bekommen kann. Sein Ziel: Zurück auf die Bretter, die die Welt bedeuten.

Das Projekt

Wir begleiten den 35-jährigen bei seinen Auftritten in abgewrackten Dorfkneipen, bei improvisierten Raps in der Fußgängerzone oder bei seinen Versuchen seine berühmten Kontakte von damals wieder zu aktivieren. Wir treffen mit ihm auf die verrücktesten Menschen, an den unterschiedlichsten Orten und erleben, wie er immer wieder hinfällt und doch am Ende wieder aufsteht.

Erwartet jedoch keine Dokumentation, wie auf Arte oder ZDF, was wir machen wollen nennt sich Mockumentary (mocking=verspotten+documentary). Eine Persiflage über die Doku-Soaps und Scripted Reality Sendungen, die die Fernsehlandschaft zur Zeit überfluten. Die Geschichte ist echt, aber die Dokumentation ist gescripted deutlich auf Unterhaltung angelegt.