Mit Laptop und Smartwatch erfolgreich ins Studium starten

Der Start ins Studium ist für viele Abiturienten gar nicht so einfach. Grund dafür ist das große Unbekannte: Was brauche ich eigentlich? Das ist die Frage, die sich viele Studenten stellen, die kurz vor dem Start ins Erstsemester stehen. Für ein Studium benötigt man heute weit mehr als nur Stift und Papier. Auch wenn die Digitalisierung zum Beispiel in Deutschland nun weltweit gesehen eher Mittelfeld ist und stark verbesserungsbedürftig, dennoch ist die technische Ausrüstung vor allem bei Studenten heute hervorragend. Notebook und eine Smartwatch gehören heute zu den Mindeststandards. Gerade in Corona-Zeiten haben Studenten regelrecht aufgerüstet. Ein Notebook bzw. Laptop ist durchaus nötig, dass der Onlineunterricht überhaupt realistisch durchführbar ist. Denn Stift und Papier reichen schon lange nicht mehr aus. Das Notebook – klein und handlich ist das Mittel der Wahl heute.

Notebook – der kleine flinke Helfer

Statt Stift und Papier greifen die Studenten heute fast ausschließlich zum Notebook. Das Notebook sollte vor allem genügend Speicherplatz haben und kompakt sein. Es spielt hier vor allem die Möglichkeit des einfachen Transports einer Rolle. Denn trotz Corona gibt es in vielen Universitäten eine Reihe von Geräten und Tools, die Studenten hervorragend gebrauchen können. Hierzu gehört zum Beispiel ein Grafiktablett, das über USB oder über Bluetooth an das Notebook oder den Laptop gekoppelt werden kann. Ein digitaler Stift ist dabei ein smartes Bundle, das du noch dazu haben kannst. Stift und Papier wird der Student dennoch benötigen. Denn Notizen machen muss sich ein Student ständig.

Smartwatch – wird diese benötigt?

Ein cooles Gadget und ein nützliches Tool zugleich beim Studium ist die Smartwatch. Die Smartwatch ist viel mehr als nur eine Uhr. Es handelt sich zunächst einmal um eine Armbanduhr, die über eine Reihe von Computerfunktionalitäten verfügt. Die meisten Modelle können aufs Internet zugreifen – über WLAN. Über Apps sind die Funktionen der Smartwatch erweiterbar. Über die Smartwatch können Anrufe und E-Mails sowie WhatsApp-Nachrichten entgegengenommen werden können. Das Smartphone wird dadurch fast überflüssig. Der Professor im Hörsaal hat damit auch keinen Grund mehr den Studenten zu ermahnen, wenn dieser ständig auf sein Smartphone starrt. Das Gerät verfügt über eine SIM-Karte und ersetzt somit das Smartphone weitgehend. Auch im Freizeitbereich kann eine Smartwatch genutzt werden, zum Beispiel zum Pulsmessen beim Sport oder der Fitness. Die huawei watch fit ist sogar darauf spezialisiert.

Es gibt verschiedene Hersteller, die ihre Smartwatch-Modelle mit verschiedenen Funktionen ausgestattet haben. Die Smartwatch kann somit auch hervorragend zum Fitnesstracker mutieren.

Was brauch man sonst noch?

Um ein Studium erfolgreich durchführen zu können, bedarf es noch weiterer Features bzw. Utensilien. Hierzu gehören unter anderem der klassische Block und je nach Studiengang auch Stifte in verschiedenen Stärken. Sehr wichtig auch ein passender Laptop-Rucksack. Dieser ist unerlässlich für den Transport von Notebook bzw. Laptop bis zum Unigelände bzw. in den Vorleseraum. Denn auf dem Weg zur Uni kann ein Laptop bzw. ein Notebook großen Gefahren ausgesetzt sein, wie Stößen, zum Beispiel beim Betreten bzw. während der Fahrt mit der U-Bahn, S-Bahn oder dem Bus oder dem Zug.

Fazit

Wer sich ein Notebook und eine Smartwatch vor dem Start ins Uni-Leben gekauft hat, der ist gut ausgerüstet. Diese beiden Geräte gehören zu den wichtigsten Utensilien, um in Kommunikation zu sein bzw. zu treten.