Kooperationen und Partner

Einer der Wege, die wir gehen, um Praxis- und Lebensnähe im Studium zu gewährleisten, ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern: Medienunternehmen, gemeinnützige und staatliche Organisationen sowie andere Bildungseinrichtungen. Auf dieser Seite findest du eine aktuelle Auswahl unserer Partner, die wir stetig erweitern. Die Art der Zusammenarbeit ist ganz unterschiedlich. Oftmals steht ein reales Projekt im Vordergrund, das unsere Studierenden in Teamarbeit für einen Auftraggeber aus der Praxis umsetzen. Im Austausch mit den Lehrenden werden die Studierenden so unter realen Bedingungen auf den Arbeitsalltag in Medienunternehmen vorbereitet.


Universität Regensburg

 

Mit der Universität Regensburg findet seit Sommer 2017 ein reger wissenschaftlicher Austausch statt. Dieser begann mit der Tagung "Film/Bild/Emotion", aus der gerade eine umfangreiche Publikation entsteht. Die Kooperation von Filmgeschichte und -theorie wird vom Vizepräsident der DEKRA | Hochschule für Medien, Prof. Dr. Marcus Stiglegger und Prof. Dr. Christoph Wagner vom Lehrstuhl für Kunstgeschichte in Regensburg vertreten. Auch Rolf Teigler, Professor für Film und Fernsehen an der DEKRA | Hochschule für Medien, ist als Experte zum Thema Medienökologie involviert. Die Zusammenarbeit gewährleistet einen interdisziplinären und diskursübergreifenden Studierendenaustausch auf Bachelor-Ebene.


US-Botschaft Berlin

Die Zusammenarbeit mit der US-Botschaft Berlin gewährleistet seit dem Jahr 2018 einen internationalen Austausch zwischen Studierenden der DEKRA Hochschule für Medien und amerikanischen Filmemachern und Filmemacherinnen. Neben Filmscreenings und Diskussionen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen sind auch Besuche von Veranstaltungen der US-Botschaft geplant. Die Kooperation wird seitens weiterer Partner der US-Botschaft unterstützt, sodass ein interdisziplinärer Austausch möglich ist.


Deutsches Hygienemuseum Dresden

Die Journalismus-Studierenden unterstützen die Sonderausstellung des Deutschen Hygiene-Museums in Dresden zum Thema Rassismus und riefen dazu das Projekt „Deutschland, wir müssen reden“ ins Leben. Unter der Leitung von Journalismus und PR-Professor John A. Kantara entstanden zwei Interviewfilme, die im Rahmen der Ausstellung „Rassismus – Die Erfindung von Menschenrassen“ von Mai 2018 bis Januar 2019 gezeigt werden.
Interviewte Gäste sind dabei Prominente aus Film, Funk und Fernsehen, Politiker oder auch Vertreter verschiedener Institutionen.

 

 


Landau Media

Die Berliner Landau Media GmbH & Co.KG ist einer der führenden Anbieter im Bereich Medienbeobachtung und Medienresonanz-Analysen in Deutschland und langjähriger Kooperationspartner der DEKRA | Hochschule für Medien. Mit 280 Mitarbeitern erstellt Landau Media Analysen und Pressespiegel aus Printmedien, Online inkl. Social Media, TV, Hörfunk und Nachrichtenagenturen. Das Unternehmen ist seit 20 Jahren erfolgreich am Markt tätig und betreibt neben dem Firmensitz in Berlin Repräsentanzen in Düsseldorf, Stuttgart und Hamburg. Weitere Informationen unter www.landaumedia.de und auf dem Corporate Blog www.medienrot.de 


TU Berlin

TU Berlin

Aus der Kooperation mit der Technischen Universität Berlin ergab sich das Projekt MINT THE GAP. Inhaltlich liegt der Fokus auf die, unter Abiturienten weniger populären, MINT-Studiengänge: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Kooperation mit den Journalismus Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien dient auch der Förderung des Wissenschaftsjournalismus: Durch die journalistische Aufbereitung wissenschaftlicher Themen lernen die Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien die Möglichkeiten des Berufsbildes kennen. Des Weiteren können sie sich über weiterführende Studiengänge im Wissenschaftsbereich informieren und erste Kontakte knüpfen.


tv.berlin

tv.berlin

Die DEKRA | Hochschule für Medien beherbergt eine studentische Initiative namens StraightForward, die aus Film und fernsehen Studierenden und anderen Filminteressierten besteht. Diese produzieren monatlich ihre eigene 15-minütige TV-Sendung, die beim Berliner Lokalfernsehsender tv.berlin ausgestrahlt wird. Auch für Veranstaltungen, wie die MMM Konferenz wird tv.berlin als Sendeplattform genutzt.

 

 


ÜBER Magazin

Das vierteljährlich erscheinende Konzeptmagazin ÜBER veröffentlicht regelmäßig Artikel unserer Studierenden. Vor allem die Journalismus und PS Studierenden nutzen diese Kooperation, um eigene Artikel außerhalb der DEKRA | Hochschule für Medien zu publizieren.


Berlin Baskets

Berlin Baskets

Im Rahmen einer ehrenamtlichen Kooperation zwischen der DEKRA | Hochschule für Medien und dem Basketballverein Berlin Baskets haben Studierende aus dem Studiengang Film und Fernsehen speziell für den Verein einen Imagefilm gedreht. Seither zählt der Basketballverein Berlin Baskets zu den Kunden der Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien.


Reklim

REKLIM

Mit dem Forschungsverbund über Regionale Klimaänderungen (REKLIM) kooperierten die Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien in Form einer umfangreichen Medienkampagne zur internationalen REKLIM-Konferenz 2014 in Berlin. Bis heute entstehen besonders im Studiengang Film und Fernsehen immer wieder Kurzfilme zum Thema Klimawandel und Erderwärmung, die von REKLIM unterstützt werden.



Szczcin Film Festival

Szczcin Film Festival

Studierende dokumentieren das Szczecin European Film Festival im Herbst 2015: ein Filmevent, Begegnungs- und Kooperationsforum der Filmbranche direkt an der deutsch-polnischen Grenze. Das Szczecin European Film Festival nimmt Bezug auf die neusten Tendenzen der künstlerischen Entwicklung der Bild- und Tonbearbeitung.  Im Blickpunkt des Festivals steht die Überschreitung der formellen Grenzen, in der Hinsicht auf die Perzeption der Wirklichkeit. Dieses Spektrum ergänzt das reiche Begleitprogramm. Das Angebot reicht von den Klassikern des Dokumentarfilms bis auf die moderne Experimente mit Bild und Ton.


reduta berlin

reduta berlin

Die Reduta Schauspielschule führt gemeinsam mit der DEKRA | Hochschule für Medien Seminare zu Schauspielführung und Acting durch. Studierende des Studiengangs Film und Fernsehen besuchen regelmäßig Proben und Aufführungen der Schauspielschule und nutzen diese nicht selten als Drehmöglichkeit oder Inspiration für Filmprojekte. Auch gemeinsame Inszenierungen finden regelmäßig statt.


Thr3edots

Threedots

Threedots Angel Cano Film hilft unseren Studierenden aus dem Studiengang Film und Fernsehen regelmäßig bei der Produktion und Postproduktion erster Filmprojekte und unterstützt mit Kompetenz und Fachwissen. Auch für die Arbeit an interdesziplinären Studienprojekten steht Treedots jederzeit beratend zur Seite.


Valerian Film

Valerian Film

Valerian Film GmbH ist ein zuverlässiger Partner mit lokalen Erfahrungen, der mit Vor-Ort-Kenntnissen und Produktionsdienstleistungen unterstützt und darüber hinaus Finanzierungsmöglichkeiten anbietet. Valerian Film ist berechtigt, Mittel des Deutschen Filmförderfonds (DFFF) zu beantragen und verfügt über wertvolle Verbindungen zu nationalen und europäischen Filmförderern sowie deutschen Studios und Fernsehsendern.


See You Rent

See you rent

Der Kamera- und Filmtechnikverleih See you rent kooperiert als Partner in direkter Nachbarschaft mit der DEKRA | Hochschule für Medien und ist mittlerweile auch ein Praktikumsgeber für unsere Studierende.


Deutsches Klima Konsortium

Deutsches Klima Konsortium

Studierende der DEKRA | Hochschule für Medien erstellten verschiedene praktische Medienprojekte exklusiv für das deutsche Klima Konsortium. Es entstanden Bewegtbild- und Textprodukte  in Vorbereitung der Pre Briefing Konferenz COP21, die im Jahr 2015 in Paris stattfand.


DEKRA | Hochschule für Medien kooperiert mit Rixfilm

Rixfilm

 

Die Rixfilm Ltd. & Co KG ist langjähriger Kooperationspartner der DEKRA | Hochschule für Medien. Sie unterstützte tatkräftig bei der Produktion von drei Kurzfilmen, die von Riffilm gesponsert und coproduziert wurden. Es wurde eine Webserie in Kooperation gedreht und in der Veranstaltungsreihe "Dein Beruf kommt zu uns" präsentierte berichtete Mitgründerin Angela Poschet über ihre Arbeit als Production Supervisorin im Film "Isle of Dogs".


Der Marketing Club Berlin ist Kooperationspartner der DEKRA | Hochschule für Medien

Marketing Club Berlin

Gemeinsam mit dem Marketing Club Berlin veranstaltet die DEKRA | Hochschule für Medien jährlich eine erfolgreiche Marketingkonferenz mit dem Titel Medien, Marketing & More (MMMBerlin). Am wiederkehrenden Event sind sowohl Studierende des Kommunikationsmanagement Studiengangs, als auch die studentische Agentur Goldene Erika beteiligt. Planung, Konzeption und Umsetzung finden in den Räumen der DEKRA | Hochschule für Medien statt und werden von Hochschulmarketing unterstützt.


Die Skript-Akademie ist ein Aninstitut der DEKRA Hochschule fuer Medien

Skript Akademie Drehbuch

Die Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien arbeiten eng mit den Drehbuchstudent/-innen der Skript Akademie zusammen. Das Aninstitut steht Studierenden jederzeit kostenfrei zur Verfügung. Die Studierenden fungieren dort als Autoren, Ko-Autoren oder Dramaturgen. Dabei entstehen Projekte, bei denen Studierende eigene Bücher schreiben oder die schon entstandenen Bücher der Skript Akademie verfilmen.


Spreekick_TV_Kooperationspartner_der_DEKRA_Hochschule

Spreekick TV

 

Spreekick TV zählt ebenfalls zu den angestammten Kooperationspartnern der DEKRA | Hochschule für Medien. Studierende aus den Studiengängen Journalismus und PR sowie Film und Fernsehen erstellen regelmäßig Print- und Video-Berichte über den Berliner Amateurfußball


AWI_Kooperationspartner_der_DEKRA_Hochschule_fuer_Medien

Alfred Wegener Institut

In Kooperation mit dem Zentrum für Polar- und Meeresforschung des Alfred Wegener Instituts entstanden in den vergangenen Jahren mehrere Klimaschutz- und Umweltprojekte, an denen Studierende der DEKRA | Hochschule für Medien mitwirkten. Die Studierenden aus dem Studiengang Film und Fernsehen zeigen ihre studentischen Filme jährlich im AWI-Panel der Berlinale und thematisieren so globale Erwärmung, Polarschmelze und Klimaschutz. Unter dem Thema Klimawandel sollen auch in Zukunft weitere Medienprojekt in Kooperation entstehen.


Riccarda Merten-Eicher - Kostümbild

Die Kostümbildnerin Riccarda Merten-Eicher gibt ihre langjährigen Erfahrungen gerne an die Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien weiter und steht beratend zur Seite. Die Studierenden dürfen sich immer wieder aus ihrem Kostüm-Fundus bedienen, den sie für Dreharbeiten zur Verfügung stellt.