2. Marketingkonferenz ein voller Erfolg

Bei der zweiten Konferenz „Medien, Marketing & More“ 2016 trafen Studierende auf Marketingexperten zu einem Austausch über das Buzz-Thema “Content Marketing”.

Megaphone

Am Freitag, 10. Juni 2016, fand die zweite Marketingkonferenz „Medien, Marketing & More“ in Zusammenarbeit mit dem Marketing Club Berlin an der DEKRA | Hochschule für Medien statt. In diesem Jahr ging es um das Thema Content Marketing, das aktuell einen rapiden Bedeutungszuwachs in der unternehmerischen Marketingkommunikation erfährt. Inhalte sollen mit Mehrwert Glaubwürdigkeit schaffen und eine stärkere Kundenbindung bewirken. Vor fast 100 Zuhörerinnen und Zuhörern aus Hochschule und Praxis referierten Marketingexperten über aktuelle Erkenntnisse und praktische Anwendungsmöglichkeiten.

Nach der Begrüßung durch Prof. Dr. Udo Bomnüter, Prof. Dr. Michael Beuthner (DEKRA | Hochschule für Medien) und Thorsten Doil (Marketing Club Berlin) sorgten die Keynote-Sprecher Prof. Dr. Olaf Hoffjann (Ostfalia Hochschule) mit dem Thema „Content Marketing: Wenn Professoren Buzzwords kritisieren“ und Heiko Mehnert (brand campus) mit seinem herzlichen wie ein-dringlichen Appell “Macht Qualität!” für anregende Impulse.

Die Vorträge starteten in erster Runde mit Daniel Siöberg (Plista), der datenbasierte Ansätze für Content Marketing und Native Ads vorstellte, und Sven Abel (IM MAI), der auf den Unterschied zwischen Content und Werbung einging. Weiter ging es englischsprachig mit Uroš Gorican (Publicis Slovenia), der beleuchtete wie „Content“ Talente, Marken und die Industrie transformiert und erklärte, wie gutes “Storytelling” funktioniert. 

Bei einer ersten Erfrischungspause konnten sich die Besucher dann bei einem Kaffee, Bier oder Sandwiches für die nächste Runde stärken.

Im zweiten Teil der Vorträge referierte Dr. Astrid Otto (FU Berlin) unter dem Titel “Content-Management in der Akzeptanzfalle?” über veränderte Rahmenbedingungen und das Konzept des „Organizational Listening“. Viel Interesse und Nachfragen erntete auch der Vortrag von Jan König über das Start Up “HashtagNow”, das Themen nach ihrer Relevanz kuratiert. Abschließend erklärte Toni Freiberg von BBQ, wie und wo man Content clever vermarktet.

Nach einer weiteren Erfrischungspause endete die Marketingkonferenz „Traffic, Trust & Transformation – Content Marketing >Made in Berlin<“ mit einer Diskussionsrunde, die von Dr. Tong-Jin Smith (Gecko Media) geleitet wurde. Das Fazit war zweigeteilt: Qualität müsse sich durchsetzen, um nicht die bereits bestehende Glaubwürdigkeitskrise in den Medien zu verstärken. Dabei sei eine klare Trennung zwischen Journalismus und Unternehmenskommunikation erstrebenswert. Die Dimensionen von Content Marketing seien darüber hinaus noch nicht absehbar.

Ein Get together rundete bei Original Ketwurst und Bier den Abend ab. 

Mehr Impressionen von der Veranstaltung und detaillierte Informationen zu Referenten findet ihr auf: www.MMMBerlin.de bzw. auf Twitter und Facebook unter #MMMBerlin2016.  

Eindrücke von der Konferenz

  

Straight Forward befragt Experten zum Thema Content Marketing


back to overview