Lesekreis mit Annett Schulze startet

Ein neues Angebot steht ins Haus: Im Lesekreis sollen Texte aus der Journalistik und der Medienwissenschaft diskutiert werden. Los geht´s am 28. März mit einem Text von Margreth Lünenborg zu Journalismus als kulturellem Diskurs.

Ein neues Angebot steht ins Haus: Unsere Professorin für Journalismus, Annett Schulze,  möchte gern mit Euch Texte aus der Journalistik und der Medienwissenschaft diskutieren. Themen können sein:

  • analytische Texte in Theorie und Praxis zu neuen Entwicklungen in den Medien
  • zu Hate Speech
  • zu Digitalisierungsprozessen
  • zu neuen Formen des Journalismus und der Frage nach Objektivität oder Aktivismus

Es können auch immer wieder neue Ideen aufgenommen und Texte dazu vorgestellt werden.

Diejenigen, die Lust darauf haben, auch außerhalb der Module weiterzudenken, sich zu üben in analytischen Perspektiven und Kritik an wissenschaftlichen Texten und damit sich auch zusätzlich auf ihren ersten wissenschaftlichen Abschluss, dem Bachelor of Arts, vorzubereiten, sind herzlich eingeladen.

Am Dienstag, den 28.3.2017 von 14.15 Uhr ab für ca. eine Stunde werdet ihr euch mit dem Text von Margreth Lünenborg zu Journalismus als kultureller Diskurs auseinandersetzen. Diesen findet ihr weiter unten zum Download. Treffpunkt wird zunächst Annetts Büro in der 1. Etage sein. Je nachdem, wie viele teilnehmen, wird dann evtl. in Port 2 gewechselt.

Was müsst Ihr mitbringen? Neben dem Willen, durch wissenschaftliche Texte zu lernen, Diskussionsfreudigkeit und den angehängten Text, den Ihr gelesen haben werdet, so dass es eine Grundlage gibt.

Text Download


back to overview