Digital Designer/-innen besuchen die Designkonferenz in Dessau

Digital Designer/-innen besuchen die 9. Designkonferenz "Dimensions of PAUSE" in Dessau. Auf der Bauhausbühne diskutierten Referent/-innen aus unterschiedlichen Gestaltungsdisziplinen, in welcher Form die Pause Einfluss auf ihre Arbeit und Tätigkeitsfelder nimmt.

Live vor Ort berichteten einige unserer Journalismus-Studierenden aus den Jahrgängen 2013 und 2014 gemeinsam mit Absolventen für das Deutsche Klima Konsortium (DKK).

Auf der Bauhausbühne diskutierten Referent/-innen aus unterschiedlichen Gestaltungsdisziplinen, in welcher Form die Pause Einfluss auf ihre Arbeit und Tätigkeitsfelder nimmt. Die Pause bezeichnet das kurze Innehalten, einen genussvollen Moment der Ruhe, ein Sabbatical, aber auch die quälende Zeit des Wartens. Oder eine Pause, die wir gar nicht wollten und die uns zum Innehalten zwingt. Im Tagungstext heißt es: "In Sprache, Typografie und Gestaltung ermöglichen Pausen ebenso wie in Musik, Szenografie und Architektur Kontraste und Syntax, Rhythmus und Dramaturgie. Die Pausen bzw. die Leerstellen bringen die Umgebung erst zum Leuchten, erschließen den Sinn."

Die Konferenz startete 2006 mit den „Dimensions of Mobility“ und findet jedes Jahr statt. In den vorangegangenen Jahren waren die Themen Fake, Heimat, Arbeit, Liebe, Stadt, Veränderung und Raum Schwerpunkt der Veranstaltung.


back to overview