Feste Kooperation mit dem Berliner Leichtathletik-Verband

Aus dem erfolgreichen Crossmediaprojekt des Studiengangs Kommunikationsmanagement (vormals Medienmanagement) entsteht eine feste Kooperation mit dem Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) mit vielen Vorteilen für Studierende der DEKRA | Hochschule für Medien.

Der Studiengang Kommunikationsmanagement der DEKRA | Hochschule für Medien hat in seinem Abschlussprojekt ein neues Kommunikationskonzept für den Berliner Leichtathletik-Verband (BLV) entwickelt. Dazu gehörte auch eine Plakatkampagne, die Motive von Alltagssport zeigt um die Berliner und Berlinerinnen vom Sport zu begeistern.

Praxisnah, modern, vielfältig - die Ergebnisse des Studienprojektes überzeugten

Zu Beginn der Zusammenarbeit zwischen der DEKRA | Hochschule für Medien und dem Berliner Leichtathletik-Verband e.V. (BLV) ging es für die Studierenden aus den Studiengängen Kommunikationsmanagement sowie Journalismus und PR zunächst darum, ein Kommunikations- und Marketingkonzept für den Verband zu erarbeiten.

Die Studierenden entwickelten in ihrem Crossmediaprojekt unter Slogans wie "Berlin läuft", "Berlin geht" und "Berlin springt" verschiedene Kommunikationsmaßnahmen, die ihre Anwendung vor allem im Online-Bereich fanden. Dies schloss ein Facelift der Website, die Optimierung des Facebook-Accounts und die Einführung eines Instagram-Accounts für den Verband ein. Hinzu kamen Maßnahmen im Bereich klassischen Marketings in Form von Plakaten, Flyern, Stickern und Postkarten. Entworfen wurden darüber hinaus Mediapläne und Konzepte für die Radiovermarktung, „Guerilla“-, Dialog-, Content- und Eventmarketing-Aktionen.

Die Ergebnisse des Studienprojektes überzeugten den Auftraggeber. Die für beide Seiten erfolgreiche Zusammenarbeit gab die Initialzündung für das Zustandekommen der jetzigen Kooperation. 

Die BLV-Kooperation bietet viele Vorteile für die Studierenden

Im Rahmen der Kooperation wird interessierten Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien die Möglichkeit gegeben, ihre Bachelorarbeiten in Zusammenarbeit mit dem BLV zu erstellen. Im Detail umfasst dies neben der Themenfindung auch die Begleitung von Bachelorarbeiten. Studierende haben darüber hinaus die Möglichkeit, ihr studienintegriertes Pflichtpraktikum beim Verband zu absolvieren oder sich für eine Anstellung als Werksstudent/-in zu bewerben. Zudem werden die Zusammenarbeit bei Projekten und die Mitwirkung bei ausgewählten Veranstaltungen des Verbandes vereinbart.

Durch die Zusammenarbeit können Studierende der DEKRA | Hochschule für Medien tiefgreifende praktische Erfahrungen im Umfeld der Leichtathletik, des lokalen Sports und des Vereinswesens sammeln. Das studentische Engagement wird als Studienleistung anerkannt und inhaltlich in die Lehrveranstaltungen der Praxismodule des Studiums integriert. Die Vereinbarung richtet sich an alle Studierenden der Hochschule und umfasst somit die Studiengänge Kommunikationsmanagement, Journalismus und PR, Film und Fernsehen sowie Schauspiel und Inszenierung.

Maßgeblich am Zustandekommen der Kooperationsvereinbarung beteiligt waren, neben den Studierenden des Studienganges, Prof. Franka Futterlieb, Prof. Dr. Michael Beuthner und Prof. Dr. Udo Bomnüter sowie, seitens des BLV, Vizepräsident Klaus Brill und Geschäftsführer Kai Apelt. Ihnen gilt besonderer Dank. Die DEKRA | Hochschule für Medien freut sich auf eine lange und weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.

 


back to overview