Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Marcus Stiglegger

Vor Studierenden, Kolleginnen, Kollegen und Gästen referierte unser Fernsehen und Film Professor über "Der Weg nach Carcosa. Mythische Strukturen in der populären Fernsehserie TRUE DETECTIVE"

Vor Studierenden, Kolleginnen, Kollegen und Gästen referierte unser Fernsehen und Film Professor über "Der Weg nach Carcosa. Mythische Strukturen in der populären Fernsehserie TRUE DETECTIVE"

Der Vortrag zeigte am Beispiel des Carcosa-Motivs in der ersten Staffel der weltweit erfolgreichen TV-Serie TRUE DETECTIVE, wie wichtig mythische Subtexte für das Erzählmuster einer populären Fernsehserie sind und wie klassische und populäre Mythen ihren eigenen neuen Mythos hervorbringen können. Der Vortrag belegte zudem, wie fruchtbar die Kenntnis auch klassischer Quellen für das Verständnis und die Gestaltung aktueller Produktionen sein kann.

Marcus Stiglegger, Prof. Dr. phil. habil., Film- und Kulturwissenschaftler, lehrt Fernsehen und Film an der DEKRA Hochschule für Medien. Zudem ist er Gastprofessor in Klagenfurt (AU), Wroclaw (POL) und Clemson (USA), AOR in Siegen und Vertretungsprofessor an der Universität Mainz. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Seduktionstheorie der Medien, Medialiserungen des Holocaust, Körpertheorie, Genretheorie, Mythos und Moderne. 27 Monografien und Herausgeberschaften zu Filmanalyse, -geschichte und -theorie. Herausgeber mehrerer Buchreihen (Bertz + Fischer Verlag), Gründer des Kulturmagazins :Ikonen:. Produzent und Autor von Bonusmaterial zu über 100 Filmveröffentlichungen (u.a. Funny Games). Mitglied der Gesellschaft für Medienwissenschaft, der Fipresci und des Verbands der deutschen Filmkritik e.V. Außerdem ist er Filmemacher, Drehbuchautor (TV-Serie Der Fahnder) und Musiker.


back to overview