24h Europe - Sleepover zum TV-Dokuereignis des Jahres

„24h Europe – The Next Generation“ – Das TV-Doku-Projekt des Jahres: Samstag, 4. Mai, 6:00 Uhr – Sonntag, 5. Mai, 6:00 Uhr, 1. OG, Eingang Rotherstraße. Studierende und Dozenten aller Jahrgänge und Studiengänge sind eingeladen. Anmeldung ist erforderlich.

 „24h Europe – The Next Generation“ – Das TV-Doku-Projekt des Jahres Studierende de r DEKRA | Hochschule für Medien sowie Dozenten aller Jahrgänge und Studiengänge sind eingeladen.

24h Europe live bei uns an der DEKRA | Hochschule

60 junge Menschen (Millennials) zwischen 18 und 30 Jahren aus 26 verschiedenen Länder Europas wurden von  TV-Teams für jeweils 24 Stunden begleitet. Die Echtzeit-Dokumentation gibt Einblicke in den Alltag der unterschiedlichen Generationen und stellt die Frage, wie die jungen Europäer ihre Zukunft gestalten (können).  Auch die Megatrends der Millennials wie Ökologie, Mobilität, Urbanisierung, neuer Feminismus, Jugendarbeitslosigkeit und politische Radikalisierung werden thematisiert. Hier lernt man auf ganz besondere Art jedes europäische Land kennen.  Eine Rundumsicht auf ganz Europa, die zeitlich nicht besser passen kann.

Packt den Schlafsack ein, bringt was zu essen mit und seid dabei! Lasst uns gemeinsam gucken, diskutieren, frühstücken, essen, tanzen…  bleibt so lange ihr könnt und wollt.  Diejenigen, die sich noch nicht auf unsere Liste eintragen konnten (es sind schon mehr als 40 von euch dabei), melden sich bitte kurz per E-Mail bis zum 03. Mai 2019 bei Prof. Dr. Michael Beuther (Studiengang Journalismus und PR): michael.beuthner@dekra.com

24h Europe gibt einen aufklärenden und inspirierenden Einblick und Überblick über das, was die jungen Menschen Europas bewegt. Außerdem ist das Projekt eine gute Möglichkeit, etwas über andere Lebensweisen, die Bedürfnisse und Wünsche der jungen Menschen im europäischen Raum zu lernen. Die vielen Blickwinkel auf Europas Zukunft sind mindestens dabei so verschieden wie die 60 Protagonisten. Die Macher  erklären, dass man sich verpflichtet gefühlt habe, auch die Seiten Europas zu zeigen, die einem selbst nicht gefallen oder nicht gerne gesehen werden. Gut so!

Die Dokumentation „24h Europe“ ist eine Produktion von zero one 24 und Idéale Audience zusammen mit ARTE G.E.I.E., ARTE Deutschland, ARTE France, RBB, BR, SWR sowie RTBF (Belgien), KWASSA (Belgien), YLE (Finnland) und CT (Tschechien). Gefördert wird sie vom Medienboard Berlin- Brandenburg. Das Großprojekt wird von Thomas Kufus (Produzent)  sowie Volker Heise (Idee & Konzept) verantwortet. Die Regie übernehmen die Dokumentarfilmerin Britt Beyer und der Dokumentarfilmer Vassili Silovic.

Making the viral video: Thanks to Sophia und Jan!

Arte schreibt über dir Doku:

Ein Tag im europäischen Universum, erzählt durch die Augen junger Menschen an verschiedenen Ecken des Kontinents. 60 Protagonisten aus 26 Ländern im geographischen Europa und mit den verschiedensten Hintergründen nehmen uns mit in ihren Alltag, in ihre Welt, erzählen uns von ihren Träumen und Lebensrealitäten. Ein einzigartiges Zeitdokument, ein Manifest für die Zukunft – erzählt in Echtzeit, 24 Stunden lang, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr morgens am nächsten Tag.

RBB schreibt und ARD schreiben:

Ein Tag im europäischen Universum, erzählt durch die Augen der Jungen, als Aufbruch in das Leben, an den Bruchstellen des Kontinents. Erzählt in Echtzeit, ohne Unterbrechung, von sechs Uhr morgens bis sechs Uhr morgens. Ein Programm der Parallelwelten und der Widersprüche, ein Zeitdokument, ein Manifest. 60 Protagonisten zwischen 18 und 30 Jahren aus 26 Ländern nehmen uns mit in ihren Alltag und erzählen uns von ihren Träumen und Lebensrealitäten. Ein einzigartiges Zeitdokument, ein Manifest für die Zukunft: Für 24 Stunden betrachtet das außergewöhnliche Programm das heutige und zukünftige Leben der nächsten Generation. Die Erzählung entfaltet sich in Echtzeit – was um 6 Uhr morgens passiert ist, wird auch um 6 Uhr ausgestrahlt. Das Publikum kann in den kontinuierlichen Fluss eintauchen, den Protagonisten über die gesamte Dauer des Programms folgen oder nach seinem Zeitplan ein- und aussteigen.

Hier in paar Eindrücke vom Fotoshooting im Studio der Hochschule


back to overview