Rückblick: MittWerk ist mit einem Besuch bei den „Kultur- und Kreativpiloten“ gestartet

MittWerk ein neues Werkstattformat der DEKRA | Hochschule für Medien. Prof. Franka Futterlieb und Prof. Michael Beuthner laden damit zukünftig regelmäßig zu einer Tour durch die Kreativbranche Berlins ein. Der erste Blick über den Tellerrand galt den Kreativpiloten.

MittWerk ein neues Werkstattformat der DEKRA | Hochschule für Medien. Prof. Franka Futterlieb und Prof. Michael Beuthner laden Euch zu einer neuen Werkstatt ein, die eine Tour durch die Kreativbranche Berlins anbietet. Der erste Blick über den Tellerrand galt den Kreativpiloten. Hier Studierende der DEKRA | Hochschule für Medien mit Prof. Futterlieb und Beuthner.

Ein großer Dank geht an Julia Köhn, Transfermanagerin beim Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes, die über die Arbeiten des Kompetenzzentrums aufgeklärt und anschließend eine tolle Führung durch konkrete Kreativ-Projekte und durch das Haus leitete.

Kreativität + Mut = Innovation

Zu den wichtigsten Aufgaben des Kompetenzzentrums gehört die Sichtbarmachung der Kreativen und ihrer Potentiale für die Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ist, indem gemeinsam mit allen Akteuren Lösungsansätze für branchenbetreffende Herausforderungen und Probleme entwickelt werden. Ziel ist es darüber hinaus, Entwicklungen frühzeitig zu identifizieren, die Innovationsdynamik insbesondere im Bereich der nicht-technischen Innovation zu steigern und gemeinsam mit dem Netzwerk Lösungsoptionen für Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft aufzuzeigen.

Im Namen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie werden jährlich 32 Unternehmen ausgezeichnet, die mit ihren innovativen Arbeiten Mut beweisen, Engagement zeigen und stets auf der Suche nach Optimierungsmöglichkeiten sind. Zu den Titelträger/-innen der „Kultur- und Kreativpiloten 2016“ gehörte unter anderem Sema Gedik mit ihrem Label „Auf Augenhöhe“, das Mode für Kleinwüchsige macht. Für Sema haben unsere Kommunikationsmanager/-innen und -designer/-innen in ihrem Abschlussprojekt 2017 schon tolle Kommunikationskonzepte entwickelt.

2019 ist übrigens ein besonderes Jahr für die Kultur- und Kreativpiloten Deutschland: Die Auszeichnung feiert ihr 10-jähriges Jubiläum! Für kreatives Unternehmertum setzt der Titel dabei ein nachhaltiges Zeichen, denn 90 Prozent aller bisher ausgezeichneten Unternehmen sind heute noch am Markt und profitieren langfristig von dem vielseitigen Unternehmer/-innen-Netzwerk. Die Bewerbungsphase für den diesjährigen Jahrgang geht noch bis 30. Juni 2019. Mehr unter: www.kultur-kreativpiloten.de!

Prof. Franka Futterlieb und Prof. Michael Beuthner freuen sich auf den nächsten Besuch vor Ort, der im Idealfall noch im Juni stattfinden soll. Er wird frühzeitig auf der Homepage bekannt gegeben.

Meldet euch an und kommt mit! 


zurück zur Übersicht