Prof. Rolf Teigler: Vortrag an der Uni Regensburg

Auftaktveranstaltung im Rahmen der Kooperation der DEKRA | Hochschule für Medien mit der Universität Regensburg: Im Rahmen der internationalen Tagung "ANIMATED THINGS. Kunst, und Ökologie" hielt Prof. Rolf Teigler einen Vortrag mit dem Titel „Emotionales Erzählen auf der Basis von Proxy Daten".

rolf-teigler-vortrag-animated-things

Im Rahmen der internationalen Tagung ANIMATED THINGS Kunst, und Ökologie« im Institut für Kunstgeschichte an der Universität Regensburg hielt Prof. Rolf Teigler (Studiengang Film und Fernsehen) einen Vortrag mit dem Titel „Emotionales Erzählen auf der Basis von Proxy Daten.“ Vorgestellt wurden die gestalterischen Möglichkeiten, die sich bei dem Transfer von wissenschaftlichen Ergebnissen in filmkünstlerische Werke ergeben.

Ausgangspunkt war die Kooperation des Studiengangs Film und Fernsehen an der DEKRA | Hochschule für Medien mit dem Alfred Wegener-Institut für Polar und Meeresforschung. Mit den teilnehmenden Wissenschaftlern wurde diskutiert, wie im Film, in der Kunst und der Literatur ökologische Fragen, Umweltprobleme, Wissenschaftsutopien und im Fall von Katastrophenszenarien – auch Dystopien – dargestellt werden.


zurück zur Übersicht