MINT THE GAP: Ein Projekt des Studiengangs Journalismus

MINT THE GAP ist ein Projekt des Studiengangs Journalismus der DEKRA Hochschule für Medien, das in Kooperation mit der TU Berlin entstand.

MINT THE GAP ist ein Projekt des Studiengangs Journalismus der DEKRA Hochschule für Medien, das in Kooperation mit der TU Berlin entstand.

MINT THE GAP ist ein Projekt des Studiengangs Journalismus der DEKRA | Hochschule für Medien in Kooperation mit der TU Berlin. Inhaltlich liegt der Fokus auf den, unter Abiturienten weniger populären, MINT-Studiengänge: Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Studierenden entwickelten mit MINT THE GAP eine Website, die mit Hilfe von interessanten Magazinbeiträgen und Artikeln über die faszinierenden Seiten der Wissenschaft informiert. Die Themenbereiche sind "Jugend forscht", "das Schulbüro", "das Roberta-Projekt" sowie "Schiffs- und Meerestechnik". Hierbei sollte nicht nur die Vielseitigkeit der Studiengänge in den Vordergrund gerückt werden, sondern auch die attraktiven Angebote der TU.

Hier produzierten die Studierenden der DEKRA | Hochschule für Medien zu den Themenbereichen jeweils vier Videos, die einen umfassenden Einblick in die Vielfalt der TU Berlin geben: Es wird gezeigt, welche Aufgaben das Schulbüro der TU Berlin hat, welche Möglichkeiten der Wettbewerb „Jugend forscht“ beinhaltet, was in dem 3D-Labor der TU Berlin passiert und wie aufregend ein Studium der Schiffs-und Meerestechnik sein kann.

Die Kooperation mit den Journalismus Studierenden der Hochschule dient auch der Förderung des Wissenschaftsjournalismus: Durch die journalistische Aufbereitung wissenschaftlicher Themen lernen die Studierenden der DEKRA | Hochschule die Möglichkeiten des Berufsbildes kennen. Des Weiteren können sie sich über weiterführende Studiengänge im Wissenschaftsbereich informieren und erste Kontakte knüpfen.

Die Zusammenarbeit war erfolgreich, wir sagen Danke an alle Beteiligten. Im Folgenden können die Videos angesehen werden.

Zu den Videos

Informationen zu der TU Berlin

Die Technische Universität Berlin hat ca. 33500 Studierende mit ungefähr 100 Studienangeboten und 40 Institutionen und zählt somit zu den großen Universitäten in Berlin. Der zentrale Campus befindet sich im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, zwei weitere große Campusareale befinden sich im Westen. Außerdem verteilen sich zahlreiche Standorte, wie Labore und Sporthallen über die Stadt. Die Universität bietet um die 40 Bachelor- und 60 Masterstudiengänge an. Die TU Berlin ist unter anderem die einzige Universität, welche ingenieurwissenschaftliche Fächer anbietet. Zahlreiche Netzwerke können geknüpft werden, die sich aus Wissenschaft und Wirtschaft aus dem In- und Ausland zusammensetzen. Zu namhaften Kooperationspartnern gehören beispielsweise Deutsche Telekom, Siemens, Daimler, Vattenfall und E.ON. Die Universität setzt dabei gezielt auf wissenschaftliche Vernetzung. Sie fördert auch zahlreiche Start-Up-Unternehmen.


zurück zur Übersicht