Liebesgrüße aus Europa: Studierende beim 120. Presseball

"Liebesgrüße aus Europa" – das ist das Motto des 120. Presseball Berlin, der dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments steht. Studierende aus den Studiengängen Journalismus und PR sowie Film und Fernsehen der DEKRA | Hochschule für Medien stellen auch in 2020 wieder Aufnahmeteams und Redaktion.

"Liebesgrüße aus Europa" – das ist das Motto des 120. Presseball Berlin, der dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments steht. Studierende aus den Studiengängen Journalismus und PR der DEKRA | Hochschule für Medien stellen auch in 2020 beim Presseball Berlin wieder die Aufnahmeteams und Redaktion.

„Liebesgrüße aus Europa“ – das ist das Motto des 120. Presseball Berlin, der dieses Jahr unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments steht. Dessen Präsident David Maria Sassoli freut sich sehr, „die Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments gewähren zu können“, wie er in einem herzlichen Brief an Gastgeber Mario Koss mitteilte.

Im Rahmen der Veranstaltung, die am 11. Januar 2020 im Maritim Hotel Berlin stattfindet, wird es eine posthume Ehrung Helmut Kohls für seine Verdienste um Europa geben. Den Preis wird sein Sohn, Walter Kohl, für ihn entgegennehmen. Auf dem Presseball Berlin treffen jährlich bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Kultur, Medien, Sport und Wirtschaft aufeinander und verbringen einen Abend voller musikalischer und kulinarischer Besonderheiten. Gastgeber Mario Koss rechnet mit über 1500 Gästen, darunter Ehrengäste wie z. B. Gérard Biard, Chefredakteur der Pariser Satire-Zeitschrift Charlie Hebdo; die Rechtsanwältin, Autorin und Frauenrechtlerin Seyran Ates und die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Franziska Giffey.

Musikalische Unterstützung durch Dschinghis Khan

Für Unterhaltung sorgt dieses Jahr beispielsweise die Band Dschinghis Khan, die vor allem für ihren Hit „Moskau“ bekannt ist, ein Elton John Tribute sowie Swing-Musiker Paul Gant, Andrej Hermlin and his Swing Dance Orchestra sowie die Pop-Rock-Jazz Band Duke Brass. Lorena Baricalla, die unter anderem Primaballerina, Sängerin und Autorin ist, übernimmt die Rolle der Zeremonienmeisterin für den Presseball. Als Moderator wird auch der TV- und Radio-Journalist Max Oppel durch den Abend geleiten.

Und mittlerweile zum dritten Male dürfen Student/-innen der DEKRA | Hochschule für Medien an diesem Großereignis teilnehmen. Insgesamt 17 Studierende aus den Studiengängen Film und Fernsehen sowie Journalismus und PR werden den Abend in all seinen Facetten abbilden und erneut die Chance bekommen, Interviews mit vielen Gästen zu führen. Das Endergebnis wird demnächst auf der Webseite der DEKRA | Hochschule für Medien zu sehen sein – selbstverständlich zusammen mit zahlreichen Fotos. Wir alle sind voller Vorfreude auf das anstehende Mega-Event und bereiten seit einiger Zeit unsere Arbeiten dafür vor. Kamerateams und Redaktion sind in den Startlöchern.

Rückblick auf den 24h-Sleep-Over an der Hochschule

Ohnehin bot das Thema „Europa“ schon in 2019 die Herausforderung eins Sleep-Over-Events  an der Hochschule. Von Samstag, 4. Mai, 6:00 Uhr – Sonntag, 5. Mai, 6:00 Uhr, haben Studierende, Dozenten und Gäste sich die Dokumentation „24h Europe – The Next Generation“ angeschaut. Die Echtzeit-Dokumentation von ARD, Arte und einigen anderen europäischen TV-Sendern gab Einblicke in den Alltag der unterschiedlichen Generationen und stellt die Frage, wie die jungen Europäer ihre Zukunft gestalten (können). Auch die Megatrends der Millennials wie Umweltschutz, Mobilität, Urbanisierung, neuer Feminismus, Jugendarbeitslosigkeit und politische Radikalisierung wurden thematisiert. Alle, die dabei waren, haben auf ganz besondere Art jedes europäische Land kennengelernt. 

Und weil „Europa“ eines der zentralen und gleichsam zukunftsweisenden Themen in allen Bereichen ist, haben sich die Journalismus-Studierenden Milena Schulz und Phillip Ringe in der Hochschule schon im Vorfeld umgehört, was denn Studierende und Dozenten der DEKRA | Hochschule für Medien so an „Liebesgrüße aus Europa“ formulieren. Hier also einige kurze Videobotschaften als spezielle Vorbereitung auf den bevorstehenden Presseball Berlin und das diesjährige Motto.


zurück zur Übersicht