Filmwerkstatt mit Autor und Regisseur Jack Sargeant ein voller Erfolg

Im Rahmen seiner Europatour machte der australische Filmautor und Regisseur Jack Sargeant Station an der DEKRA Hochschule für Medien. In unserer Veranstaltungsreihe "Filmwerkstatt" sprach er mit Studenten und Gästen über das Thema Underground Film.

In der aktuellen Veranstaltung war der australische Filmspezialist Jack Sargeant zu Gast, um seine Dissertation „Flesh and Excess. On Underground Film“ (Amok Press 2016) vorzustellen und zu diskutieren. Im Gespräch mit Prof. Stiglegger erläuterte er sein frühes Interesse am Undergroundfilm und die Bedeutung dieses seit den 1960er Jahren in der Filmgeschichte präsenten Phänomens. Von Andy Warhol über John Waters und Richard Kern bis hin zu aktuellsten Beispielen gab er einen intensiven Einblick in die unabhängige Filmkunst.

Neben unseren Studierenden aus dem Bereich Fernsehen und Film waren zahlreiche Interessierte anwesend, darunter auch einige Filmemacher/-innen, die die Diskussion mit eigenen Erfahrungen bereicherten.

Die Reihe Filmwerkstatt ist auch für externe Gäste gratis und wird 2017 mit Veranstaltungen fortgesetzt. Geplant sind Filmemacher und Labelbetreiber Danilo Vogt über Rechteerwerb, Filmdistribution und Marketing, Filmemacherin Julia Ostertag über ihren aktuellen Film „Dark Circus“ sowie Musiker Fréderic Arbour (Cyclic Law Records) über seine Soundtrack-Arbeiten.

In der Reihe Filmwerkstatt präsentieren die Professoren für Fernsehen und Film, Marcus Stiglegger und Rolf Teigler, regelmäßig Gäste aus der Filmpraxis, um die eigenen Werke vorzuführen und mit den Studierenden und interessierten Gästen zu diskutieren.


zurück zur Übersicht