Prof. Dr. Annett Schulze hält Workshop auf Landestag der Psychologie

Das diesjährige Treffen des BDP in Baden Württemberg steht unter dem Motto "Psychologie in Zeiten der Unsicherheit".

Unsere Professorin für Journalismus, Prof. Dr. Annett Schulze, hält auf dem diesjährigen Landestag der Psychologie des Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. (BDP) einen spannenden Workshop zum Thema:

"Unsicherheit und Krisenrhetorik in der medialen Berichterstattung am Beispiel von Migrationsbewegungen". 

Was meint das genau? Wie über Menschen mit Migrationsgeschichten journalistisch berichtet wird, steht derzeit erneut gesellschaftlich zur Diskussion. Dieser Workshop setzt sich mit den Fragen auseinandersetzen, inwiefern Worte in der Berichterstattung von psychologischer Bedeutung sind und welcher Zusammenhang zwischen der Wortwahl, der medialen Beschreibung von gesellschaftlichen Herausforderungen als ‚Krise‘ und somit dem Labeln sozio-politischer Dimensionen als ‚Unsicherheit‘ besteht. 

Am Ende des Workshops sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer …

• die Produktionsbedingungen von und der Anforderungen an Medienschaffende(n) nachvollziehen können

• aktuelle Debatten im Berufsfeld Journalismus kennen und einschätzen können.  

Die Veranstaltung richtet sich an Mitglieder des BDP, Berufskolleginnen und -kollegen, die (noch) nicht dem Verband angehören und Interessierten aus anderen Berufsgruppen ein und bietet damit eine Gelegenheit zur Weiterbildung, zum beruflichen Austausch aber auch zum Blick über den Tellerrand der eigenen Profession hinaus. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wer also Interesse hat, darf am 09. Juli gerne mit diskutieren.

Wo: Sport-, Bildungs- und Dienstleistungszentrum GbR Fritz-Walter-Weg 19 · 70372 Stuttgart

Telefon: 0711 28077-0


zurück zur Übersicht