Inigo Westmeier gewinnt Deutschen Regiepreis 2013

Beste Regie in der Kategorie Dokumentarfilm...

Der Dokumentarfilm "Drachenmädchen" von Inigo Westmeier wurde mit dem Deutschen Regiepreis Metropolis in der Kategorie Dokumentarfilm ausgezeichnet. Inigo Westmeier unterrichtete zuletzt im Schwerpunktbereich Kamera, des Studiengangs Fernsehen und Film, an der DEKRA Hochschule Berlin. 

Sein Dokumentarfilm "Drachenmädchen" begleitet drei Schülerinnen der Kung-Fu-Schule Shaolin Tagou in der zentralchinesischen Provinz Henan durch den Schulalltag. Die Schule ist mit 26.000 SchülerInnen die Größte ihrer Art. Für viele SchülerInnen bietet die entbehrungsreiche und extrem leistungsorientierte Ausbildung eine Möglichkeit zum sozialen Aufstieg.

Der Regiepreis Metropolis wird seit 2011 vom Bundesverband Regie verliehen. Der Verband vertritt Regisseure, sowie Autoren und Produzenten, aus den Bereichen Fernsehen und Kino.


zurück zur Übersicht